Strategieziel Erstklassige HR-Organisation

All die genannten Ziele und vielfältig beschriebenen Aktivitäten brauchen ein gutes Fundament. Als leidenschaftliche Personaler sind wir davon überzeugt, dass nur ein leistungsstarkes, an den Interessen des Unternehmens und denen der Mitarbeiter gleichermaßen orientiertes Personalmanagement (HR) die Grundlage für eine Politik der guten Arbeit in einem sozial und ökologisch verantwortlichen Unternehmen schaffen kann.

Die wesentliche Voraussetzung für eine Personalpolitik, die Menschen positiv zur Leistung motiviert, sind hoch kompetente und sorgfältig qualifizierte Personaler. Entsprechend richten wir unser fünftes Strategieziel auf die stetige Verbesserung unserer Personalorganisation. Der Anspruch, den wir an uns selbst als Personalverantwortliche anlegen, ist ambitioniert: HR gestaltet und begleitet alle anstehenden Change- und Transformationsprozesse im Unternehmen und verliert dabei sein Ziel menschengerechter und hoch produktiver Arbeitsumgebungen nie aus dem Auge. Um dieses Zielbild zu erreichen, entwickeln wir zur Zeit die Organisation der Personalarbeit weiter. Im Zentrum wird künftig auf der einen Seite die Digitalisierung der Arbeit stehen, auf der anderen eine Anpassung der Ausrichtung der Personalarbeit.

Mit der Personalstrategie „We empower to perform“ wird die bisherige Zielsetzung der Personalarbeit weiter präzisiert: Wir qualifizieren nicht nur Spitzenteams zu bester Fachlichkeit, sondern wir schaffen gemeinsam mit den Fachbereichen Rahmenbedingungen, die den Teams eine maximale Entfaltung ihrer Leistungsfähigkeit ermöglichen – u. a. dadurch, dass wir sie dafür fit machen, immer wieder neue Rahmenbedingungen in ihrer Arbeit zu berücksichtigen und mit dauerhaftem Wandel souverän umzugehen. Das Ziel heißt also: HR fit machen für das digitale Zeitalter, Freispielen von Kräften für Kultur- und Transformationsthemen, aber auch das Leisten eines Beitrags zu Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftlich erfolgreicher Nachhaltigkeit im Konzern. Wir wollen Stärken stärken und Bewährtes bewahren, aber auch Neues anpacken und die Arbeitswelt der Zukunft gestalten. Deswegen: „Welcome, Transformation“.