Über diesen BerichtGRI G4-22, G4-23

Der Nachhaltigkeitsbericht des Volkswagen Konzerns erscheint seit 2011 jährlich, in diesem Jahr zum zweiten Mal ausschliesslich als Online-Version. Der Bericht enthält neben den Nachhaltigkeitsaktivitäten des Konzerns im Geschäftsjahr 2016 (1. Januar bis 31. Dezember 2016) auch ausgewählte Informationen aus dem Geschäftsjahr 2017. Redaktionsschluss war der 12. April 2017. Der Bericht erscheint in Deutsch und Englisch. Der nächste Konzern-Nachhaltigkeitsbericht 2017 wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 veröffentlicht.

Im Kapitel „Strategie“ stellt der Bericht die strategischen Grundlagen im Konzern dar, um Nachhaltigkeit in allen Marken umzusetzen. Hier gehen wir vorrangig auf das neue Zukunftsprogramm TOGETHER – Strategie 2025 ein, das zur Hauptversammlung des Konzerns am 22. Juni 2016 präsentiert und auf der Jahrespresse-  und Investorenkonferenz 2017 am 14. März 2017 weiter konkretisiert wurde. 

In den Kapiteln „Wirtschaft“, „Menschen“ und „Umwelt“ stellt der Bericht jeweils unseren Managementansatz vor und skizziert anschließend die Umsetzung zu den einzelnen Aspekten. Die wesentlichen konzernweiten Kennzahlen und das konzernübergreifende Nachhaltigkeitsprogramm sind im Kapitel „Daten und Fakten“ dargestellt.

Im Sinne eines Fortschrittsberichts wollen wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und dennoch ein ausgewogenes Bild unserer Aktivitäten unter Einbeziehung aller Marken und Gesellschaften des Konzerns vermitteln. Audi, MAN, Porsche, Scania und ŠKODA veröffentlichen einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht im Turnus von ein oder zwei Jahren.

Grundlagen

Der Bericht wurde nach den G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Dabei kam ein IT-System zum Einsatz, das neben der konzernweiten Datenerfassung und -steuerung künftig auch für das Stakeholder-Management im Konzern genutzt werden soll. Wichtige inhaltliche Anregungen gaben uns die Fragebögen und Bewertungen nachhaltigkeitsorientierter Ratingagenturen, insbesondere RobecoSAM. Außerdem haben wir uns am AA1000 zur Einbeziehung der Stakeholder orientiert.

Zur Identifikation wesentlicher Themen, die sich für den Volkswagen Konzern aus den globalen Herausforderungen ergeben, wurden die Ergebnisse aus dem seit vielen Jahren etablierten Stakeholderpanel des Volkswagen Konzerns sowie den umfassenden Stakeholderbefragungen der Konzerngesellschaften Audi, MAN, Porsche und Volkswagen Financial Services herangezogen.

Die Ableitung der wesentlichen Handlungsfelder (siehe „Unser Ansatz“) wurde im Konzern-Steuerkreis Nachhaltigkeit validiert.

Die Empfehlungen des Stakeholderpanels aus der Evaluation des Konzern-Nachhaltigkeitsberichts 2014 (siehe „Strategisches Stakeholder-Management“) haben wir im vorliegenden Bericht berücksichtigt.

Standards

Der vorliegende Nachhaltigkeitsbericht berücksichtigt die G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) in Übereinstimmung mit der Option "Umfassend". Parallel dazu bilden wir online im GRI Content Index ab, wie wir die Anforderungen des Global Compact der Vereinten Nationen (UN GC) umsetzen und uns zu den Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) bekennen. Die im Index enthaltenen Aussagen und Verweise beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2016 (1. Januar bis 31. Dezember 2016). Ausgewählte Angaben wurden von der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft (siehe hier). Die GRI hat die Platzierung der Indikatoren G4-G17 mittels eines Materiality Disclosure Service bestätigt.

Zusätzliche Informationen

Unter der Rubrik Ergänzende Informationen ermöglicht eine Linkliste den raschen Zugriff auf weiterführende Dokumente zu ausgewählten Inhalten. Aktuelle Nachrichten zu Nachhaltigkeit im Volkswagen Konzern werden laufend im Konzernportal veröffentlicht unter: www.volkswagenag.com/sustainability.

Redaktionelle Hinweise

Die Angaben in diesem Bericht beziehen sich auf den gesamten Volkswagen Konzern. Sofern Informationen nur einzelne Konzernmarken betreffen, wird dies im Text kenntlich gemacht. Der besseren Lesbarkeit halber sprechen wir im Bericht durchgängig von Mitarbeitern. Damit meinen wir selbstverständlich alle unsere weiblichen und männlichen Beschäftigten. Gleiches gilt auch für ähnliche Begriffe wie Teilnehmer, Vertreter, Lieferant etc. 

Rechtliche Hinweise

Dieser Geschäftsbericht Nachhaltigkeitsbericht enthält Aussagen zum künftigen Geschäftsverlauf des Volkswagen Konzerns. Diesen Aussagen liegen Annahmen zur Entwicklung der wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen einzelner Länder und Wirtschaftsräume, insbesondere für die Automobilbranche, zugrunde, die wir auf Basis der uns vorliegenden Informationen getroffen haben und die wir zurzeit als realistisch ansehen. Die Einschätzungen sind mit Risiken behaftet und die tatsächliche Entwicklung kann von der erwarteten abweichen. Sollten sich wesentliche Parameter bezüglich unserer wichtigsten Absatzmärkte ändern oder sich wesentliche Veränderungen bei den für den Volkswagen Konzern relevanten Währungskursverhältnissen ergeben, wird das unsere Geschäftsentwicklung entsprechend beeinflussen. Darüber hinaus kann es auch zu Abweichungen von der voraussichtlichen Geschäftsentwicklung kommen, wenn sich die in diesem Geschäftsbericht Nachhaltigkeitsbericht dargestellten Einschätzungen zu den Faktoren nachhaltiger Wertsteigerung sowie zu Risiken und Chancen anders entwickeln als derzeit von uns erwartet oder sich zusätzliche Risiken beziehungsweise Chancen oder sonstige den Geschäftsverlauf beeinflussende Faktoren ergeben.